Lesestoff für die Insel

Lesen - Bild: Pixabay

Lesen – Bild: Pixabay

Morgen geht’s endlich los: Wir werden eine Woche lang auf Vinik Veli verweilen, einer futzikleinen Insel in Kroatien. Dort kommt man nur mit dem Boot hin und außer „2-3 anderen Häusern“ (Zitat Vermittlungs-Agentur), ein paar Olivenbäumen und Zikaden gibt’s dort nicht viel. Umso wichtiger ist guter Lesestoff. Meine Auswahl präsentiere ich euch heute – die Rezension folgt nach dem Urlaub.

Rafik Schami: Erzähler der Nacht
Ich habe schon mehrere Geschichten von Rafik Schami gelesen und ich liebte jedes seiner Bücher bis jetzt. Sie sind wunderbar erzählt und herrlich fesselnd. Ein paar Seiten von „Erzähler der Nacht“ hab ich schon gelesen – und wollte gar nicht mehr aufhören. Aber es muss ja was für den Urlaub übrig bleiben 😉

Yaşar Kemal: Der Baum des Narren
Dieses Buch hat mir meine Mutter letztens geschenkt: Ihre Reiseführerin in Istanbul hat es ihr vor kurzem empfohlen. Ein Buch eines türkischen Autoren, oder besser, über einen türkischen Autoren hab ich noch nie gelesen, deshalb bin ich schon sehr gespannt, wie es sein wird.

Buch oder E-Reader?

Mit dem Gedanken, mir einen E-Reader zu besorgen, spiele ich schon seit letztem Jahr. Prinzipiell bin ich ein Freund von Büchern, von Seiten, vom Umblättern, vom Aufbiegen, vom Gefühl, vom Geruch und vom Charme alter, abgegriffener Bücher genauso wie neuer, frisch gedruckter Bücher. Aber im Urlaub wäre ein E-Reader schon seeeehr praktisch. All diese Bücher, all diese Geschichten, alles dabei! Hach!

Und doch fahre ich heuer trotzdem ohne E-Reader weg. 100%ig überzeugt bin ich noch nicht vom umblätterfreien digitalen Buch und zwei „echte“ Bücher haben im Koffer leicht Platz. Außerdem habe ich mir vorgenommen, eine entspannte Woche ohne Internet und Telefon zu verbringen – da hat auch ein E-Reader nicht Platz 😉